10 Methoden zur kreativen Ideenfindung | sunsetmusic.de
10 Methoden zur kreativen Ideenfindung | Sunset Music
Songwriting

10 Methoden zur kreativen Ideenfindung

Hallo, Freunde der Musik! Ihr sitzt gerade beim Songwriting, aber euch fällt nichts mehr ein? Für diesen Fall und für viele andere haben wir 10 Methoden zur Ideenfindung rausgesucht, die euch helfen sollen, eurer Kreativität freien Lauf zu lassen und sie voll auszuschöpfen.

Dabei funktionieren diese Methoden individuell bei jedem anders, also lohnt es sich, mehrere auszuprobieren, um für sich selbst die passende zu finden.

Außerdem kann dir unser Beitrag zur Themenfindung beim Songwriting helfen. Dabei bauen wir die Handlug der Lyrics auf je einem Oberthema und einer Emotion auf. Unseren Beitrag dazu findest du hier. Diese Strategie hilft dir auch als Grundlage für die folgenden Methoden zur kreativen Ideenfindung.

1. Brainstorming

Der Klassiker – Beim guten alten Brainstorming stellst du dir einen Timer und schreibst in dieser Zeit alle möglichen Begriffe auf, die dir zu deinem Thema oder deiner aktuellen Gefühlslage einfallen. Dabei sollte der Zeitraum nur ein paar Minuten lang sein und die Begriffe können völlig durcheinander auftauchen. Nachdem die Zeit abgelaufen ist , fängst du an die Begriffe zu ordnen und unpassende zu streichen.

2. MindMapping

Eine weitere bekannte Methode zur Ideenfindung ist das MindMapping. Hierbei schreibst du deinen Oberbegriff in die Mitte und fügst rundherum Begriffe hinzu die du damit assoziierst, Gefühle die dabei in dir aufkommen und Verben die später die Handlung deines Songs beschreiben können. Hier ein Beispiel:

Mindmap Thema Menschen - Sunset Music
Mindmap Thema Menschen

3. Pinnwand

Eine der altmodischen, aber altbewährten Methoden zur Ideenfindung ist das Erstellen einer Pinnwand. Falls du kein kleines Brett aus Kork und Pins zur Hand hast, kannst du auch Klebezettel, Post-its oder kleine Zettel mit Klebeband auf einem großes Blatt Papier anbringen. Dabei schreibst du deine Emotionen, Assoziationen, Reimpaare, Thesen und Antithesen, Fragen usw. auf die Zettel. Vielleicht fällt dir auch schon die erste Zeile ein oder du malst eine kleine Zeichnung.

4. Umkehrmethode

Oder auch Kopfstandmethode genannt, ist eine Methode zur kreativen Ideenfindung bei der du die Fragestellung eines Problems umkehrst. Stellst du dir zum Beispiel die Frage: „Wie kann ich in meinem Lied auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen?“ wäre die Umkehrung davon: „Wie kann ich in meinem Lied gesellschaftliche Missstände vertuschen/verharmlosen?“ Auf diese Weise fallen dir vielleicht auch ironische Vergleiche, Metaphern oder Wortspiele ein, die dem Hörer im Gedächtnis bleiben.

5. Spekulationen

Was dir bei der Lösung alltäglicher Probleme als realitätsfern und „hätte, hätte Fahrradkette“ vorkommt, kann dir jetzt weiterhelfen, dein Songthema aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Was wäre, wenn…? Wie würde die Welt aussehen, wenn alle Menschen … wären? Was würde ich tun ohne Person XY? Hier sind die wildesten Spekulationen erlaubt, denn die Phantasie kennt keine Grenzen!

6. Visualisierung

Für alle, die eine gute bildliche Vorstellungskraft haben, ist die Visualisierung eine gute Methode zur Ideenfindung. Konzentriere dich dabei auf die Emotionen, die du spürst und lass deinen Gedanken freien Lauf. Vielleicht erinnerst du dich an eine bestimmte Situation, die du gerade verarbeitest oder an einen Ort, an dem du jetzt gern wärst. Stell dir die Farben vor, die in diesen Bildern vorkommen, überlege, welchen Gesichtsausdruck die Personen haben. Wenn du nun ein konkretes Bild vor Augen hast, versuche es in Worten zu beschreiben. Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden.

7. Freewriting

Beim Freewriting nimmst du dir ganz altmodisch Stift und Papier und stellst dir einen Timer auf 5 Minuten. In dieser Zeit schreibst du im Fließtext all deine Gedanken zu deinem Wunschthema auf, ohne dabei den Stift abzusetzen. Ziel dabei ist es, den Gedanken freien Lauf zu geben, ohne jede Idee direkt zu bewerten oder sich von Satzbau und Ordnung aus dem Rhythmus bringen zu lassen. Am Ende suchst du dir die besten Ideen raus und versuchst, auf ihnen deine Lyrics aufzubauen.

8. Luft machen

Eines der größten Probleme von uns ist, dass wir sehr viele Ideen haben, aber diese nicht strukturieren können und dann schließlich auch nicht umsetzen. Oder aber wir haben so viel gleichzeitig im Kopf, dass wir gar nicht mehr durchblicken. Um kreativ zu sein brauchst du einen freien Kopf, also versuch Routinen zu finden, um dich zu entspannen. Das kann ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft sein, eine heiße Dusche, eine Fahrt mit dem Bus oder Zug oder ein Gespräch mit deinem besten Freund / deiner besten Freundin.

9. Auf die Bühne

Eine weitere Methode zur Ideenfindung ist die direkte Konfrontation mit einer Situation, von der du vielleicht schon mal geträumt hast: Stell dir vor, du stündest jetzt in diesem Moment auf der Bühne einer großen Veranstaltung. Was würdest du sagen, wenn dich jetzt für drei Minuten tausende von Menschen hören könnten? Was wäre deine Message? Egal ob „habt euch lieb“, „schmeißt keinen Müll in die Natur“ oder „esst weniger Fleisch“ – überlege, was deine Kernaussage wäre und baue darauf deinen Song auf.

10. Reizworttechnik

Sollte dir mal überhaupt nichts mehr einfallen, schnapp dir ein Wörterbuch bzw. Lexikon und schlage zufällig irgendwelche Seiten auf und nimm z.B. immer das dritte Wort von oben. Diese Wörter versuchst du nun zu beschreiben. Im nächsten Schritt versuchst du, diese Wörter mit deinem Songthema in Bezug zu bringen. Schließlich bringt dich das vielleicht auf ganz neue Ansätze.

Fazit

Das Schreiben von Songtexten kann sehr schwer und langwierig sein, jedoch solltest du niemals das Handtuch schmeißen. Jeder hat das Zeug zum Songwriter! Außerdem bist du nicht allein. Viele der oben genannten Methoden zur kreativen Ideenfindung kannst du sehr gut mit einer anderen Person oder einer kleinen Gruppe zusammen machen. Mehr Köpfe = mehr Ideen. Wetten, dir fällt gerade jetzt schon jemand ein, mit dem du gern deine Gedanken teilen würdest?

Falls du jetzt noch Fragen zum allgemeinen Aufbau eines Songs hast, schau dir unseren Beitrag darüber hier an.

One thought on “10 Methoden zur kreativen Ideenfindung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.